Kindergarten

Die täglich nötige Aufmerksamkeit, Anleitung, Förderung und Zuwendung liegt in den Händen von unserem pädagogischen Team:

  • Helga MÜNSTERMANN
  • Jürgen MÜNSTERMANN
  • Brahim BOUAKAL.

Derzeit besuchen 15-20 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren den Kindergarten. Die didaktische Ausrichtung des Kindergartens erfolgt weitestgehend in Anlehnung an die Pädagogik von Dr. M. Montessori unter dem Leitgedanken: „Hilf mir, es selbst zu tun!“  140127-5739-300pxDies geschieht in der sogenannten vorbereiteten Umgebung, d.h. Grösse der Räume und deren Ausstattung mit kindgerechtem Mobiliar. Zusätzliche Informationen zur Konzeption des Kindergartens finden Sie auf dieser Seite.

Zusätzlich kommen insgesamt 15 Schulkinder aus den Klassen 1-6 der Dorfschule in ihren schulfreien Tagesabschnitten, um Schulaufgaben zu machen und sich auf den Unterricht in Mathematik, Arabisch, Französisch und Sachkunde vorzubereiten.

Der Besuch des Kindergartens ist für die Kinder und ihre Familien kostenlos, ebenso das von uns angebotene kleine gesunde Frühstück.
Ein Beitrag würde die finanziellen Mittel der allermeisten Familien übersteigen. So müssen auch viele Kinder mit Kleidung, Schuhen und Schulmaterial aus Spenden unterstützt werden.

Weiterhin stehen 6 Mädchen unter unserer Obhut, die bereits die Klassen 7, 8 und 9 des Gymnasiums in der Kreisstadt Tahannaout besuchen. Ihnen haben wir durch Spender ermöglicht, dass sie in einem Gymnasium angeschlossenen Internat leben können.

Der Betrieb des Kindergartens erstreckt sich über 5 tage pro Woche von 10 Uhr bis ca. 17 Uhr.

Für Notfälle stehen wir im Kontakt mit dem Krankenhaus in Tahannaoute.

Aussenbereich

140619-6382-300pxIm Dorfkern stand uns ein Areal von rd. 1.100 qm zur Bebauung zur Verfügung. Im unmittelbaren Umfeld liegen Moschee und Grundschule. Darum herum gruppieren sich die Gehöfte in traditioneller einstöckiger Lehmbauweise und die dazu gehörenden Felder.

Für eine Vergrößerung bitte auf den Grundriss klicken.

 

Von den 1.100 qm wurden 200 qm einstöckig in einem der Umgebung angepassten Stil bebaut. Das Gebäude verfügt neben dem Eingangsbereich über 3 grosse Gruppenräume von insgesamt rund 150 qm sowie ein Büro/Besprechungszimmer.
Der Sanitärbereich mit 3 Toiletten ist in einem separaten Gebäude auf dem Gelände untergebracht.

140619-6384-300pxDas übrige Gelände ist eingezäunt und dient als Außenspielanlage. Dort befindet sich auch der ehemalige Wasserturm und das Gebäude für die ehemalige Pumpstation.
Wasserturm und Pumpstation sind restauriert, wobei der „Wasserturm“ als Raum für Gartengeräte und die „Pumpstation“ als Kleiderkammer und Handwerksraum dienen.

Spenden ermöglichten uns Bäume zu pflanzen und Sonnensegel zu installieren, un damit mit dringend erforderlichen schattenspendenden Maßnahmen beginnen zu können.

Unseren Angebot an Spielgeräten für den Außenbereich wollen/müssen wir weiter ergänzen.

Innenbereich

131125-5286-300pxDie Kinder sollen in harmonischer Atmosphäre in „vorbereiteter Umgebung“ ihre körperlichen, geistigen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten optimal zur selbständigen Persönlichkeit entfalten können.

140502-6133-300pxDie Räume sind farblich attraktiv gestaltet. Die Einrichtungsgegenstände sowie die Regale, auf denen das didaktische Material nach Sachgebieten geordnet wird, sind in Größe und Handlichkeit den kindlichen Kräften und Dimensionen angemessen.

Zwei der drei Gruppenräume verfügen über eine kindgerechte Küchenzeile.

 

 

 Die rechtliche Konstruktion

111130-00375-300pxFür den Bau und Betrieb des Kindergartens wurde im Jahr 2006 eine ASSOCIATION marokkanischen Rechts mit dem Namen „AFOUS ROFOUS“ (berberisch: „Hand in Hand“) gegründet mit den entsprechenden Genehmigungen der zuständigen Behörden.
Gründer und Träger sind Helga und Jürgen Münstermann.

Seitens dieser Association besteht eine Zusammenarbeit mit der ASSOCIATION „ESSADAQUA“. Diese vertritt die Dorfgemeinschaft. „ESSADAQUA“ hat im übrigen Grund und Boden zur Verfügung gestellt.

Die Finanzierung des Projekts

070823-08531-300pxAlle Kosten für Bau, Einrichtung inkl. dem didaktischen Material wurden bzw. werden generell von uns getragen. Das gleiche gilt für die laufenden Betriebskosten, wie Personalaufwendungen, kostenloses Frühstück für die Kinder, Versicherung, etc. Eine wichtige Unterstützung erhalten wir aus einem großen Freundeskreis, dessen Spenden aus über einen 2009 gegründeten Gemeinnützigen Vereins „HelftdeAtlas e.V.“ Dortmund, uns erreichen. (Konto Dortmund: IBAN DE93 4405 0199 0911 0015 00 BIC DORTDE33XXX)

Bau und Eröffnung des Kindergartens

Offizielle Eröffnung des Kindergartens am 03.08.2008Nach intensiven Verhandlungen mit den verschiedensten Institutionen konnte Mitte August 2007 mit dem Bau begonnen worden. Nach nur 12 monatiger Bauzeit freuten wir uns, am 4. August 2008 den Kindergarten in Anwesenheit von Vertretern der Deutschen Botschaft, des Gouverneurs der Provinz El Haouz und zahlreichen Gästen aus dem In- und Ausland feierlich zu eröffnen.

Kommentare sind geschlossen.