4. Bericht aus Marrakech / 2016

Liebe Freunde,

jetzt hat uns der beginnende marokkanische Winter gut im Griff! Verglichen mit Europa ist es natürlich minder kalt!, aber es lässt einen – noch gewohnt an die sommerliche Hitze- besonders in den ungeheizten Häusern doch etwas frösteln! In Erwartung der kommenden richtig winterlichen Einflüsse haben wir schon auf Dächern und Mauern des Gebäudes von „Afous Rofous“ ein paar vorsorgliche Arbeiten zur Instandhaltung durchführen lassen.

Der Regen der letzten Tage hat vor allem der Landwirtschaft geholfen, den festgebackenen Boden aufzulockern, damit die Saat eingebracht werden kann.
Man braucht noch mehr Regen, aber bitte nicht in den Sturzbächen, wie wir es vor einem Jahr erlebten!!

Nun geht dieses Jahr zu Ende, in dem die Tage mit viel Arbeit besetzt waren. Im letzten Bericht hatten wir schon über die einzelnen Gruppen unserer Schulgemeinschaft mit bis zu 40 Kleinen und Großen berichtet. Die z.T. sehr unterschiedlichen Stundenpläne erforderten und erfordern weiterhin viel Flexibilität bei allen Beteiligten im Ablauf des täglichen Schulbetriebs in „Afous Rofous“.

An manchen Tagen haben wir ein wuseliges Kommen und Gehen!! Es geht dann „hoppla hopp“, um sie schulisch und auch mit ihrem Frühstück zu versorgen. Erfreulich ist zu sehen, dass alle dann ohne Wenn und Aber zugreifen.

Bei all dem Trubel stimmen trotzdem die Leistungen, sprich Zensuren.
Es ist ein Jahr, auf das wir alle wieder stolz sein können!!

Auch unsere 4 „Zöglinge“ im Ausbildungszentrum in Tahannaout waren kräftig tätig. Im Gespräch mit den Ausbildern gab es viel Lob über ihren Einsatz, was auch aus den Diplomen von 2 Jungens der Gruppe ersichtlich war.
Nicht zu vergessen die Kleinen des Kindergartens! Sie hatten im Rahmen des Lernens mit Zahlen und Buchstaben ein volles Programm.
So haben die Kleineren u.a. an der Erstellung eines Jahres-, Monats-, Wochen-, und Tageskreises mitgearbeitet und die weitere Montessori – Arbeit kennengelernt. Mit den z.T. klammen Fingern wurde gemalt, ausgeschnitten und geklebt, was Farbstifte, Scheren und Kleber hergaben!

Der fröhliche Kindergartenalltag ging neben der Arbeit auch nicht verloren!!

Wir konnten einige Besucher aus verschiedenen Teilen Deutschlands sowie der Schweiz begrüßen. Es ist immer für alle Beteiligten ein lustiges Nehmen und Geben von gegenseitigen Informationen. Unsere Älteren freuen sich dabei dann auch besonders, ihre Deutsch – Kenntnisse anbringen zu können!

Ein recht wichtiges Ereignis stellt für „Afous Rofous“ stets die Verteilung von Kleiderspenden und Schreib- / Lehrmaterialien dar, die aus den Sammlungen der Geschwister-Scholl Schule, Dortmund und anderer Freunde zur Verfügung stehen. Wir freuen uns immer wieder den Kindern und Jugendlichen solch guterhaltene Sachen geben zu können! Der Aufwand z.B. in Form von Transportkosten lohnt allemal! Auch an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank an alle Spender!

Anfang Oktober stellte sich Marrakech im Rahmen der internationalen Klimakonferenz in den Mittelpunkt des weltweiten politischen Geschehens. Die Stadt wurde herausgeputzt, Polizei an allen Ecken, viel Verkehrschaos mit Umleitungen verbannten uns zu längeren und bisher unbekannten Straßen!
Lasst uns hoffen, dass die Ziele des Gipfels in absehbarer Zeit auch erreicht werden!
Unseren Kindern haben wir von dem großen Ereignis in Marrakech erzählt und mit ihnen darüber diskutiert, wie und wo wir alle die Umwelt schützen können und sollten!
Sie haben über Tage eifrig zusammen ein farbenfrohes Plakat gemalt, mit der Überschrift : Beschützt uns Kinder, erhaltet unsere Nahrung, unsere Tiere, unsere Pflanzen und unser Wasser!
Mit diesem Plakat haben sie im Gymnasium für große Aufmerksamkeit gesorgt!

Aus dem Leben Marokkos gibt es noch zu berichten:
Die Parlamentswahlen erbrachten kein eindeutiges, mehrheitsfähiges Ergebnis.
Die bisherige, gemäßigte islamistische Regierungspartei bemüht sich noch um einen Koalitionspartner.
Der König gibt u.a. entscheidende Anstöße z.B. zu gesellschaftspolitischen Themen: Toleranz in der Gesellschaft und Gleichstellung der Geschlechter. Er bemüht sich auch erfolgreich um Verbindungen zu potentiellen ausländischen Investoren.

Mit dieser Aussicht auf ein positives Umfeld für unser Leben und unsere Arbeit in diesem Land wollen wir uns auf die Aufgaben für das kommende Jahr konzentrieren.

Wir wollen das natürlich nicht tun, ohne von ganzem Herzen all denen zu danken, die uns bisher finanziell und mit Rat und Tat unterstützt haben.

Dabei denken wir darüber nach, wie wir den schon großen Freundes- und Spenderkreis erweitern können.
Denn die Anforderungen in den kommenden Jahren werden wachsen – einerseits schaffen mehr Schüler durch unsere Unterstützung den Übergang aufs Gymnasium (erhöhte Kosten Schulbücher/Transport) andererseits wächst die Nachfrage nach berufsbezogener Ausbildung für ältere, weniger begabte aber willige Schüler (Schulabbrecher). Hinzu kommen nun Jahr für Jahr einige Abiturienten, für die Unterstützung bei weiterer Berufsausbildung nötig wird.

Im Jahr 2017 wird das erste unserer Mädchen und damit das erste Mädchen aus unserem Dorf überhaupt das Baccalaureat versuchen und insh’allah schaffen!

Bei all diesen gravierenden Überlegungen spielen die erforderliche Manpower und die notwendigen finanziellen Mittel eine entscheidende Rolle!!
Mit guten Freunden haben wir schon begonnen, die jeweils kritischen Aspekte zu durchleuchten.

Im Rückblick auf dieses Jahr sind wir auch besonders dankbar, dass uns wieder soviel Gesundheit geschenkt wurde, um die Arbeit für die Kinder mit fröhlichem Herzen und der nötigen Disziplin durchführen zu können!

Euch allen wünschen wir ein schönes Weihnachtsfest und ein Neues Jahr in Gesundheit, Wohlergehen und Zuversicht!

Wir beide werden uns auch in diesem Jahr mit unserem kleinen Weihnachtsbaum ein paar ruhige Weihnachtstage gönnen!

Mit der herzlichen Bitte, „unsere“ Kinder und uns auch weiterhin zu unterstützen, grüßen Euch vielmals

Eure Helga und Jürgen

„Helft dem Atlas e.V.“
Sparkasse Dortmund
DE93 4405 0199 0911 0015 00
BIC DORTDE33XXX

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Afous Rofous, Aktivitäten, Aktivitäten der Kinder, Allg. Informationen, Bericht, Gemeinnützigkeit, Gymnasium Tahannaout, HelfdemAtlas, Patenschaft, Sponsorship und versehen mit folgenden Stichworten , , , , , , , , , , , , , . Setze ein Lesezeichen vom Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.